Logo
Logo
Logo
Logo
Logo

Förde-vhs gewinnt Medienkompetenzpreis in der Kategorie Netzwerk

Die Förde-vhs hat den Medienkompetenzpreis des Landes Schleswig-Holstein 2021 in der Kategorie Netzwerk gewonnen.

Dabei steht der Begriff Netzwerk hier nicht nur für digitale Kommunikation, sondern für Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen. Ausgezeichnet wurde die Förde-vhs für das Projekt MeSH Up! Barcamp Medienbildung in Schleswig-Holstein, zu dem sie im September 2020 in digitaler Form einlud.

Für die Organisation und Durchführung holte sich die Förde-vhs die Unterstützung von Partnern: vom opencampus.sh, Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) und dem Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holstein e.V., Servicestelle Digitalisierung.

 

Preiswürdige Medienkompetenz

Michael Holldorf, Referent der Landeszentrale für politische Bildung, würdigte das kooperative Projekt der Förde-vhs MeSH Up! Barcamp Medienbildung in Schleswig-Holstein in zweierlei Hinsicht:

Zum einen vermittele sich die Medienkompetenz in den Sessions zum Thema Medienbildung; zum anderen aber auch durch die erfolgreiche Umsetzung des Online-Barcamps mit vielen Teilnehmer*innen. Die könne als Modell auch für künftige Veranstaltungen dienen.

Der Film der digitalen Preisverleihung mit der Laudatio ist in der OKSH-Mediathek abrufbar

Der Preis

Insgesamt sieben innovative Projekte aus Schleswig-Holstein sind am Freitag, dem 19. Februar 2021, mit dem Medienkompetenzpreis des Landes – digital – prämiert worden.

Gesucht wurden Beispiele gelungener Medienarbeit. Rund 50 Bewerbungen aus ganz Schleswig-Holstein waren eingegangen, eine Jury aus fünf Medienbildungsexpert*innen hat die Auswahl getroffen. Die Preisträger*innen wurden mit Beträgen zwischen 1000 und 3000 Euro belohnt.

Der Preis wird vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) und der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein ausgeschrieben. Nach 2019 wurde er jetzt zum zweiten Mal verliehen. Er ist mit insgesamt 13.000 Euro dotiert.

 


Foto oben: Martin Geist
Fotos rechts: Oliver Noelle | Sketchnote von Katharina Bluhm