Logo
Logo
Logo
Logo
Logo

19H11005V Vortrag: Grundgesetz und Menschenrecht als Stimme der Vernunft

Beginn Mo., 30.09.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 € (nicht ermäßigbar)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Roland Daube

Ein Beitrag zur Nachdenklichkeit
Siebzig Jahre nach Inkrafttreten des Grundgesetzes und der UN-Menschenrechtskonvention, also nach gut zwei Generationen gesellschaftlicher Erfahrungen mit unserem Verfassungsauftrag, ist es von hoher Aktualität und Brisanz, sich Herkunft, Entwicklung und heutige Rechtswirklichkeit zu vergegenwärtigen.
Welches sind die Quellen von Recht und Gerechtigkeit: Gottheit, Natur oder menschliche Satzung? Wie entwickelte sich unser Rechtsdenken? Was hat unser Menschenbild mit dem Grundgesetz zu tun? Gibt es ein universelles Rechtsempfinden, dem wir in Gestalt unseres „Gewissens“ zu Folgen haben? Und mit Blick auf die schon begonnene Zukunft: Wird „Künstliche Intelligenz“ imstande sein, die Menschenrechte anzuwenden und zu achten?
In Würdigung des hochanerkannten rechts- und bildungspolitischen Wirkens eines der Gründer der Kieler Volkshochschule, Gustav Radbruch, sollen diese und weitere Fragen auf dem Hintergrund eines philosophischen Impulsvortrags im gemeinsamen Gespräch erörtert werden




Kursort

vhs - Raum C.131

Muhliusstr. 29/31
24103 Kiel

Termine

Datum
30.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Muhliusstr. 29/31, Volkshochschule, Gustav-Radbruch-Haus, Raum C.131