Datenschutzerklärung

Datenverantwortlicher

Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer

Datenschutzbeauftragter und Auskunftsrecht

Sie haben nach Artikel 15 Datenschutzgrundverordnung ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei Fragen zum Datenschutz oder vermuteten Verletzungen des Datenschutzrechtes können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Landeshauptstadt Kiel wenden:

0431 901-2771


Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, zu.

0431 988-1200


Die Landeshauptstadt Kiel geht mit personenbezogenen Daten sorgsam um. Sie werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Die zu den nachfolgend beschriebenen Zwecken erhobenen Daten werden stets voneinander getrennt abgelegt. Sie werden nicht zusammengeführt oder abgeglichen.


Welche Daten erheben wir?

Bei jedem Besuch unserer Seiten werden die Zugriffe in Log-Dateien auf unserem Server protokolliert. Diese Daten sind anonym, dienen lediglich statistischen Zwecken und geben keinen Aufschluss über den Anwender.

Wenn Sie unser Internetangebot nutzen, fragen wir Sie an einigen Stellen nach personenbezogenen Daten.

Bei der Online-Anmeldung für einen Kurs um Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Kontonummer für das Lastschriftverfahren.

Bei der Registrierung als Stammhörer geben Sie Vor- und Nachname sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Die Registrierung ist freiwillig, sie dient Ihrem Komfort. Kurse können Sie auch buchen, ohne registriert zu sein.

Wenn Sie unsere Kontaktformulare verwenden, geben Sie in der Regel Name und E-Mail-Adresse an. Firmen bitten wir außerdem um Ansprechpartner, die vollständige Adresse und die Telefonnummer. Sie entscheiden selbst, ob Sie diese Daten eingeben.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht mit anderen Daten verknüpft oder abgeglichen, sondern nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck verwendet.


Registrierung als Stammhörer ist freiwillig

Im Verlauf des Online-Buchungsverfahrens auf foerde-vhs.de können Sie ein passwortgeschütztes Stammhörer-Konto anlegen. Dazu bitten wir Sie um folgende Daten:
- Vor- und Nachname
- E-Mail-Adresse

Die Registrierung als Stammhörer ist freiwillig. Sie können alle Kurse auch ohne Registrierung online buchen. Dafür steht Ihnen bei jedem Online-Buchungsvorgang die Anmeldung "als Gast" zur Verfügung.

Eine Registrierung bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie künftig bei der Buchung von Kursen und Veranstaltungen Ihre persönlichen Daten nicht erneut eingeben müssen. Bei Änderungen Ihrer persönlichen Daten (Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung) können Sie diese einfach selbst in Ihrem Profil vornehmen.

Bei jeder Kursbuchung speichern wir Adress-, Zahlungs- und Buchungsdaten gemäß der gesetzlichen Vorschriften, siehe die Kapitel
Wozu erheben wir personenbezogene Daten bei der Online-Anmeldung?
Wie verarbeiten wir personenbezogene Daten?
Welche Alternativen zur Online-Anmeldung haben Sie?


Protokoll

Jeder Zugriff auf das Internetangebot der Förde-vhs wird protokolliert. Folgende Daten werden erhoben:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name des aufgerufenen Internet-Dienstes, der aufgerufenen Ressource und der verwendeten Aktion
  • gegebenenfalls die Abfrage, die der abfragende Rechner gesendet hat
  • technische Daten des Servers, auf dem der Internetdienst aufgerufen wurde
  • die übertragene Datenmenge
  • eine Meldung über den Erfolg des Aufrufs
  • die IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • der verwendete Browser des aufrufenden Rechners

Diese Daten werden zu Zwecken der Fehleranalyse und zur Abwehr von Angriffen auf die technische Infrastruktur 10 Tage aufbewahrt und anschließend gelöscht.


Wir nutzen ein serverbasiertes Tool zur statistischen Auswertung

Um die Nutzung der Internetangebote auswerten und gegebenenfalls verbessern zu können, wird eine Statistik mit einem serverbasierten Tool erhoben. Anders als bei anderen Auswertungsdiensten bleiben alle Daten ausschließlich auf Servern der Förde-vhs und werden nicht an externe Dienstleister weitergereicht.
 
Es werden Zahlen zu Kurssuchen und Anmeldungen, Besucherzahlen und Suchbegriffe erhoben ohne Bezug zu persönlichen Daten. IP-Adressen werden nicht gespeichert.


Einsatz von Cookies

Ein Cookie ist eine Textdatei, die der Webserver an den Internetbrowser des Nutzers schickt.

Dazu zählen Session-Cookies. Session-Cookies speichern eine Zeichenfolge zur vorübergehenden Identifikation des Nutzers beziehungsweise einer Einstellung oder Auswahl, die der Nutzer getroffen hat. Weitere Nutzungsdaten werden nicht erhoben. Das Session-Cookie verliert seine Gültigkeit mit dem Abschicken des Formulars oder mit dem Schließen des Internetbrowsers und wird automatisch gelöscht.
 
KuferWEB arbeitet mit Session-Cookies, damit Kontextinformationen zu einem Besucher über mehrere Seitenaufrufe erhalten bleiben. So werden zum Beispiel Suchparameter, der Warenkorb, die Eingaben in die Anmeldeformulare und das Login als Stammhörer in der Session gespeichert. Session-Cookies werden beim Schließen des Browsers oder vom Webserver selbständig nach Ablauf der Session gelöscht, KuferWEB / KuferTools verwenden keine persistenten Cookies.
 
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden,  die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen und/oder generell sämtliche Cookies beim Schließen des Browsers unabhängig von der Länge ihrer Gültigkeitsdauer löschen. Bitte beachten Sie, dass dann eventuell die mit Hilfe von Cookies gespeicherte Einstellungen verloren gehen und beim nächsten Aufrufen des jeweiligen Dienstes neu gesetzt werden müssen.


Wozu erheben wir personenbezogene Daten bei einer Online-Anmeldung?

Ihre Adressdaten und Ihre Rufnummer brauchen wir, um Sie über Ihre Buchung und die Kursdetails zu informieren. An Ihre E-Mailadresse versenden wir die Eingangsbestätigung Ihrer Buchung. Das Geburtsdatum müssen wir erfragen, um zu ermitteln, ob der Teilnehmer geschäftsfähig ist. Eine Online-Kursanmeldung ist nur gültig, wenn Sie auch Ihre Bankdaten angeben. Denn die Anmeldung zu einem unserer Kurse ist stets verbindlich und daher auch mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Da uns bei einer Online-Anmeldung keine Unterschrift vorliegt, sieht unsere Entgeltordnung in diesem Fall – und bei einer telefonischen Anmeldung – nur die Möglichkeit des Bankeinzugs vor. 


Wie verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten benutzen wir, um Ihre Kursbuchung zu bearbeiten und abzurechnen und um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Sie werden zur Kursverwaltung in unserer Datenbank gespeichert; Name und Anschrift werden über die Kursliste an die jeweilige Kursleitung weitergegeben. Ihre Daten werden nur dann an Dritte weitergegeben, wenn es die Teilnahme an einem Kurs oder an einer Prüfung erfordert. In diesem Fall werden Sie darauf hingewiesen, an wen Ihre Daten weitergegeben werden (z.B. Reiseveranstalter, Prüfungsinstitut).

Aufbewahrungspflicht für Buchungsdaten: Nach dem Handels- und Steuerrecht sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Buchungsdaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften verwendet.


Wie sichern wir die Übertragung personenbezogener Daten?

Damit Ihre Anmeldedaten bei der Übertragung nicht von Dritten eingesehen, geändert oder gelöscht werden können, verwenden wir auf unseren Seiten eine SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer).


Welche Alternativen zur Online-Anmeldung haben Sie?

Wir erheben nur notwendige Daten und die https-Verschlüsselung, die wir benutzen, gilt derzeit als ausreichend sicher, um personenbezogene Daten im Internet zu übertragen. Sollten Sie dennoch Zweifel an der Sicherheit Ihrer Daten hegen, stehen Ihnen mit der Möglichkeit der schriftlichen und persönlichen Anmeldung Wege offen, bei denen weniger Daten erfragt werden. In diesen Fällen ist nur die Angabe von Name und Anschrift erforderlich und das Entgelt kann überwiesen werden.


Wie sicher sind vertrauliche Daten in E-Mails und Kontaktformularen?

Alle per E-Mail übermittelten Daten sind derzeit noch nicht vor dem Zugriff Dritter geschützt. Deshalb empfehlen wir Ihnen, persönliche und vertrauliche Daten, die Sie geheim halten wollen, nicht per E-Mail zu versenden.