Wappen der Gemeinde Altenholz Wappen der Gemeinde Kronshagen Wappen der Landeshauptstadt Kiel
Semesterheader

Spiellinie 2018: Der zauberhafte Wundergarten

Ausschnitt aus der Spiellinie-Malwand; Foto: Heidi Krautwald
Detail aus der Malwand; Foto: Heidi Krautwald

Wenn es auf der Krusenkoppel farbenfroh wimmelt, Hämmern und Kinderstimmen von dort zu hören sind – dann ist Spiellinie. Neun Tage im Jahr stürmen viele tausende junge Besucher den Hügel im Düsternbrooker Gehölz und errichten dort während der Kieler Woche ein Abenteuerreich. 

2018 verwandelte sich die Spiellinie in einen zauberhaften Wundergarten. Vom 16. bis 24. Juni sprießten leuchtende Blumen aus dem Boden, hängende Landschaften verzauberten kleine und auch große Besucher.

Da gab es wunderbare Pflanzen zu bestaunen und Begegnungen mit allerhand Gartenbewohnern. Prächtige Schmetterlinge flatterten durch die Luft und Igel liefen über die Wiese. Und natürlich gab es wie immer Verborgenes zu entdecken. Wer zwischendurch ein wenig Muße brauchte, konnte den Geschichten von Barnaby Theophilus Blume lauschen.

Die Spiellinie-Werkstatt

Eine Burg ist Kulisse für die Lesebühne
Die Lesebühne, gefertigt von Jugendlichen des AVK;
Foto: Maike Wiechmann

Damit das große Kinderfest gelingt, plant und arbeitet die vhs-Kunstschule das ganze Jahr über. Grundschulklassen erschafften bereits im Februar in den Räumen der vhs-Kunstschule erste Kunstwerke für die Spiellinie. Jugendeinrichtungen wie der Kieler Kinder- und Jugendhilfe-Verbund (KJHV) und die Perspektive Bildung Ausbildungsverbund Kiel waren ebenfalls an den Vorbereitungen beteiligt. Sie entwarfen und bauten großformatige Objekte für die Krusenkoppel und fertigten Grundgerüste für Pappmaché-Figuren, die während der Spiellinie von Kindern mit Kleister und Papier beklebt und bemalt wurden.

Zur Spiellinie-Werkstatt 2018

Auf der Krusenkoppel spielt auch Musik

Die Freilichtbühne Krusenkoppel während eines Konzertes
Die Freilichtbühne Krusenkoppel während eines Konzertes; Foto: Heidi Krautwald

Natürlich gehörten Konzerte und Liederprogramme wieder zum großen Fest. Jeden Nachmittag konnten die kleinen Spielliniengäste eine Pause vom Werken einlegen und der Musik lauschen oder nach Herzenslust mitsingen. 

Abends ging es auf der Freilichtbühne Krusenkoppel mit musikalischen Highlights für die Erwachsenen weiter: Das Festival „gewaltig leise“ bot von starken rockigen bis leisen poetischen Tönen, von A-cappella-Klängen bis Hiphop in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches wie ausgefallenes Programm.

Zum Festival „gewaltig leise“

Die Spiellinie während der Kieler Woche

Bunt geht es auf der Spiellinie zu, zum Beispiel beim Weben. Foto: Heidi Krautwald
Bunt geht es auf der Spiellinie zu, zum Beispiel beim Weben. Foto: Heidi Krautwald

Zum Gesamtkunstwerk auf der Spiellinie trug alles bei, was Kinderhände unter Einsatz von Holz, Lehm, Stoff, Papier und Farben schufen. Viele kleine Dinge prägten es mit: Die Kinder konnten sich in kostenlosen Kunst-Workshops nach Herzenslust gestalterisch austoben. Papier schöpfen und bedrucken, Stoffe weben oder im Holzteam sägen und hämmern – das und mehr iwar auf der Spiellinie möglich.  

Die Spiellinie ist das größte Kultur-Fest für Kinder unter freiem Himmel in Europa. Die vhs-Kunstschule organisiert die Spiellinie im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel. Kieler Unternehmen unterstützen das Projekt durch Materialspenden und auch die Kielerinnen und Kieler zeigen jedes Jahr großes Engagement für "ihre" Spiellinie.

Mehr über die Spiellinie und das Programm auf der Krusenkoppel während der Kieler Woche erfahren Sie auf www.kieler-woche.de.