Wappen der Gemeinde Altenholz Wappen der Gemeinde Kronshagen Wappen der Landeshauptstadt Kiel
Semesterheader

MuseobilBOX – Museum im Großen erleben und im Kleinen erschaffen

Logo des Projektes „MuseobilBOX“ und Logo des Bundesverbands Museumspädagogik e.V.

Ein Kubus aus weißem Karton, 40 mal 40 mal 40 Zentimeter mit einer durchsichtigen Seite zum Hineinschauen: das ist die MuseobilBOX. In ganz Deutschland, und nun auch in Kiel, gestalten Kinder und Jugendliche ihr eigenes kleines Museum in einem tragbaren Kasten.

Die vhs-Kunstschule entwickelt seit 2015 MuseobilBOX-Projekte. Das MuseobilBOX-Konzept ist eine Idee des Bundesverbands Museumspädagogik e.V. Es bietet Museen bundesweit die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche in ihrer kulturellen Entwicklung zu fördern, die in ihrem engeren Lebensumfeld nur wenig Anregung in dieser Richtung erfahren.

MuseobilBOX ist Teil des Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Als lokale Bündnispartner arbeiten die vhs-Kunstschule mit der Stadtgalerie Kiel, der Geschäftsstelle museen am meer, dem Kinder- und Jugendbüro und dem Büro Soziale Stadt Gaarden eng zusammen.

MuseobilBOX-Projekte der vhs-Kunstschule zum Thema Selbstporträt

Logo des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Vier MuseobilBOX-Projekte mit dem Titel „Ich in der BOX“ hat die vhs-Kunstschule in Kooperation mit der Stadtgalerie Kiel zum Thema Selbstporträt für das Jahr 2017 entwickelt:

MuseobilBOX – Ich in der BOX – „Ready for Selfie“
… einmal wöchentlich am Nachmittag mit elf Grundschulkindern aus der Hans-Christian-Andersen-Schule.
Workshopleitung durch die Künstler und Museumspädagogen der vhs-Kunstschule: Trevor Austin, Katharina Kierzek, Elke Schmidtpeter und Uschi Koch; Führung durch die Kunstsammlung der Stadtgalerie Kiel mit Dr. Peter Kruska
Die Ergebnisse werden am 31. Mai im Foyer der Stadtgalerie Kiel der Öffentlichkeit vorgestellt.

MuseobilBOX – Ich in der BOX – „Ich bin viele, viele Bilder von mir“
… mit 11 Jugendlichen aus dem Jugendtreff „Kiste“ in Mettenhof in der zweiten Woche der Osterferien
Workshopleitung: Uschi Koch und Nina Schlüter-Röhrs mit einer Führung durch das Magazin der Stadtgalerie Kiel mit Dr. Peter Kruska
Ausstellung im Foyer der Stadtgalerie Kiel: Sonnabend, 22. April um 15 Uhr.

MuseobilBOX – Ich in der BOX – „Ich sehe was, was Du nicht siehst“
… in der ersten Woche der Sommerferien mit Hortkindern der Gerhart-Hauptmann-Schule in der Ferienbetreuung durch den Kinder und Jugendhilfeverbund (Kjhv).
Workshopleitung: Katharina Kierzek und Trevor Austin; Führung durch die Kunstsammlung der Stadtgalerie Kiel mit Dr. Peter Kruska
Ausstellung im Foyer der Stadtgalerie Kiel: Freitag, 28. Juli.

MuseobilBOX – Ich in der BOX – „Ready for Selfie“ 
… mit Mädchen aus den Kieler Mädchentreffs Gaarden, Mona Lisa und Rela in der ersten Woche der Sommerferien.
Workshopleitung: Yasmin Birkandan und Elke Schmidtpeter; Führung durch die Kunstsammlung der Stadtgalerie Kiel mit Dr. Peter Kruska
Die Ergebnisse werden zusammen mit den Boxen aus dem Workshop „Ich sehe was, was Du nicht siehst“  am Sonntag, 30. Juli im Foyer der Stadtgalerie Kiel der Öffentlichkeit vorgestellt.

Projektablauf

Die Kinder und Jugendlichen besuchen die Ausstellung in der Stadtgalerie und dürfen im Magazin einen Blick auf ausgewählte Schätze der Kunstsammlung der Landeshauptstadt werfen. Am Beispiel von Porträtbildnissen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler lernen die Mädchen und Jungen, mit welchen bildnerischen Mitteln sich unterschiedliche Facetten der Persönlichkeit darstellen lassen. 

Die Aufgabe ist nun, mit verschiedenen Techniken wie Zeichnung, Malerei, Collage, Fotografie oder plastischer Darstellung die gewonnenen Erkenntnisse in Selbstporträts umzusetzen und die MuseobilBOXen mit den Ergebnissen auszugestalten. 

Nach Abschluss jedes Projektes werden die Boxen im Foyer der Stadtgalerie präsentiert. Zur Ausstellungseröffnung sind Besucher herzlich eingeladen.

Anmeldungen

Die vhs-Kunstschule nimmt Kooperationsanfragen für MuseobilBOX-Projekte aus Schule und dem Jugendbereich entgegen. Ansprechpartnerin ist Ruth Skibowski, Förde-vhs, Tel.: (0431) 901-3409.

„Ich in der BOX“ – Die Projekte in Bildern

"Ich bin viele, viele Bilder von mir" – Osterferien-Workshop 2017

Mädchen und Jungen aus dem Jugendtreff „Kiste“ in Mettenhof bauten in der zweiten Woche der Osterferien an Boxen, die mehrere Seiten der eigenen Person zeigen. Anleitung und Unterstützung bei der Gestaltung der Boxen gaben die vhs-Dozentinnen Uschi Koch und Nina Schlüter-Röhrs. Die Jugendlichen präsentierten die Miniaturmuseen mit den Selbstportäts zum Abschluss des Workshops im Foyer der Stadtgalerie.

Fotos Reihe 1: Marco Ehrhardt
Fotos Reihe 2 und 3: Ruth Skibowski

„Ich sehe was, was Du nicht siehst“ – Osterferien-Workshop 2016
  • Führung durch das Magazin der Stadtgalerie Kiel
  • Gemeinsames Bild der Kita-Kindergruppe

Für die zwölf Vorschulkinder der städtischen Kindertageseinrichtung in der Helmholtzstraße ging es zunächst durch das Magazin der Stadtgalerie Kiel (links). Unter der Leitung von Katharina Kierzek und Trevor Austin arbeiteten die Kinder dann gemeinsam an einem Gruppenbild (rechts) und einer eigenen Box (unten) zu dem Thema „Ich sehe was, was Du nicht siehst“. 

  • Junge arbeitet an seiner MuseobilBOX
  • Mädchen, mit Schminke und Spiegel
  • Kursleiter vor einer Box

Voilá! Die Kinder präsentieren ihre MuseobilBOXen am 4. April 2016.

Fotos Reihe 1: Katharina Kierzek
Fotos Reihe 2: Marco Ehrhardt
Foto Reihe 3: Katharina Kierzek

„Ich bin viele, viele Bilder von mir“ – Osterferien-Workshop 2016

Konzentriert bei der Arbeit sind die zwölf Hortkinder der Kindertageseinrichtung am Königsweg (Reihe 1).

Alle Boxen sind fertig (oben), die Kinder ziehen für die Präsentation in das Foyer der Stadtgalerie ein (links).

Fotos Reihe 1: Uschi Koch (links); Marco Ehrhardt (Mitte und rechts)
Fotos Reihe 2: Marco Ehrhardt
Foto Reihe 3: Marco Ehrhardt

„Ich sehe was, was Du nicht siehst“ – Herbstferien-Workshop 2016

Anregungen für die Arbeit fanden die neun Vorschul- und Hortkindern der Kita Königsweg in der Ausstellung „Passion. Fan-Verhalten und Kunst“ (oben).

  • Kinder vo einem Klangobjekt in der Ausstellung „Passion. Fan-Verhalten und Kunst“
  • Kinder zeichnen in der Ausstellung „Passion. Fan-Verhalten und Kunst“
  • Kind zeichnet an einem Gemeinschaftsbild
  • Kinder in der MuseobilBOX-Werkstatt
  • Junge mit Teilen seiner Collage
Neun Boxen in einer Reihe

Nach der Führung in durch die Stadtgalerie geht es auch schon in die Werkstatt (oben).

Die neun Boxen bekommen noch eine farbenfrohe Außenhülle (links).

Auch der Blick in den Spiegel und das Schminken des Gesichts gehört zu dem Workshop „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ (unten).

  • Kinder mit Spiegel und Schminke
  • Kinder mit Spiegel und Schminke
  • Kinder mit Spiegel und Schminke
  • Präsentation in der Stadtgalerie
  • Präsentation in der Stadtgalerie
  • Präsentation in der Stadtgalerie

Schließlich findet jede Box seinen Platz auf dem Gemeinschaftsbild, das im Foyer der Stadtgalerie ausgebreitet liegt und das Publikum zum Betrachten einlädt (oben).

Noch einmal die Ergebnisse (unten): Dazu gehören neben den individuellen Boxen (links) auch noch eine gemeinsam gestaltete MuseobilBOX (rechts).

  • Die Musebilboxen
  • Gemeinsam gestaltete Box

Fotos Reihe 1: Katharina Kierzek
Fotos Reihe 2: Katharina Kierzek
Foto Reihe 3: Katharina Kierzek
Fotos Reihe 4: Marco Ehrhardt
Fotos Reihe 5: Marco Ehrhardt
Fotos Reihe 6: Marco Ehrhardt (links), Katharina Kierzek (rechts)

„Ready for Selfie“ – Herbstferien-Workshop 2016

Bei dem Workshop „Ready for Selfie“ waren Frauen unter sich. Mädchen des Kieler Mädchentreffs Gaarden gestalteten unter Anleitung der Kunstpädagoginnen Yasmin Birkandan und Elke Schmidtpeter ihre mobilen kleinen Museen. Die Ergebnisse stellten sie – zusammen mit den Boxen aus allen vier Projekten – am „museen am meer“-Tag am 30. Oktober im Foyer der Stadtgalerie Kiel der Öffentlichkeit vor.

  • Dr. Peter Kruska blickt mit einem Mädchen in eine MuseobilBOX.
  • Mädchengruppe vor einer Box.
  • Mädchen bei der Arbeit an einer Box.
  • Mädchengruppe vor einer Box.
  • Mädchengruppe legt letzte Hand an eine Box.
  • Mädchen plazieren die Boxen im Foyer der Stadtgalerie.
  • Präsentation der Boxen
  • Betrachter einer Box

Fotos Reihe 1: Marco Ehrhardt
Fotos Reihe 2: Marco Ehrhardt
Fotos Reihe 3: Marco Ehrhardt

Ferien-Workshops 2015

So sieht sie aus, die MuseobilBOX! Hier die Box von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule am Brook aus dem Projekt „Ich bin viele“ (links).

Das Projekt „Ich bin viele“ war im Februar als Nachmittagskurs zum Selbstporträt-Thema an den Start gegangen. Fotograf Marco Ehrhardt begleitete die Schüler in das Magazin der Stadtgalerie und beim Zeichnen in der Ausstellung „Sven Drühl: Shin-Hanga. Japanische Landschaften“ (unten links und Mitte). Unten rechts: Drei Schülerinnen „Ready for Selfie“.

  • Im Magazin der Kunstsammlung; Foto: Marco Ehrhardt
  • Zeichnen in der Ausstellung; Foto: Marco Ehrhardt
  • Selbstdarstellung vor Kunstwerk; Ruth Skibowski
  • Zeichnen in der Stadtgalerie; Foto: Marco Ehrhardt
  • Selbstporträt; Foto: Katharina Kierzek
  • Selbstporträt; Foto: Katharina Kierzek

Oben: Kinder aus der Kindertagesstätte am Knooper Weg während des Projektes „Ich sehe was, was Du nicht siehst“. Das Zeichnen in der Ausstellung (links) gehörte ebenso zur Aufgabe, wie das Zeichnen eines Selbstbildnisses (Mitte und rechts).

Unten: Die drei typischen Projektstationen bestehen aus Ausstellungsbesuch in der Stadtgalerie Kiel (links), Arbeit in der Werkstatt (Mitte) und der Präsentation der MuseobilBOX (rechts).

  • Ausstellungsbesuch; Foto: Marco Ehrhardt
  • In der Werkstatt; Foto: Ruth Skibowski
  • Präsentation der Museobilboxen; Ruth Skibowski

Foto Reihe 1: Ruth Skibowski
Fotos Reihe 2: Marco Ehrhardt (links und Mitte), Yasmin Birkandan (rechts)
Fotos Reihe 3: Katharina Kierzek
Fotos Reihe 4: Marco Ehrhardt (links), Ruth Skibowski (Mitte und rechts)