Wappen der Gemeinde Altenholz Wappen der Gemeinde Kronshagen Wappen der Landeshauptstadt Kiel
Semesterheader

"Biografisches Arbeiten und dessen kreative Umsetzung - Bildungsurlaub"

Kursnummer:
F22110B   Kurs ist fast ausgebucht
Entgelt:
240,00 €
ermäßigbar
Veranstaltungsort:
vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus, Raum A 046
Termin:
Mo. 27.08.2018 bis Fr. 31.08.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Beschreibung:
Als Bildungsurlaub anerkannt unter WBG/B/16280 bis 31.08.2019
Das Seminar richtet sich an Berufstätige, die in pädagogischen, künstlerisch-ästhetischen oder therapeutischen Arbeitsfeldern arbeiten, aber auch an Menschen, die ganz individuell an ihrer persönlichen Entwicklung interessiert sind.

Ziele der biographischen Arbeit:
- Stärkung des Selbstbewusstseins durch Selbsterfahrung
- Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich und der eigenen Familiengeschichte

Ziele der künstlerischen Umsetzung:
- Schaffung von Freiräumen in der künstlerischen Gestaltung und bei der Umsetzung des
Themas
- Beseitigung von Ängsten und Blockaden vor Kunst und kreativem Arbeiten
- Vermittlung verschiedener experimenteller künstlerischer Techniken

Viele Menschen drücken sich gerne kreativ aus, werden aber durch Ängste vor Kunst und künstlerischen Prozessen daran gehindert, sich wirklich frei zu entfalten. Die Herausforderung für uns PädagogInnen liegt darin, ihnen diese Ängste zu nehmen.
Es fallen Materialkosten an.
In diesem Seminar lernen Sie experimentelle künstlerische Techniken kennen, die den Druck nehmen, ein gutes Ergebnis erzielen zu müssen. Der "Kunst-Machen-Prozess", das Erleben, ist dabei wichtiger als das Resultat. Kunst und Gestaltung wird so zum Mittel, inneren Prozessen einen Ausdruck zu geben.

C.G. Jung beschäftigt sich in seinem Grundwerk, der analytischen Psychologie, mit den Kernfragen des menschlichen Daseins: Welche Strukturen liegen unserem Handeln zugrunde? Dabei beschreibt er sogenannte ARCHETYPEN, die dem kollektiven Unterbewusstsein zugrunde liegen und als unbewusste Wirkfaktoren das menschliche Verhalten beeinflussen. Mit gestalterischen Mitteln wird unter anderem versucht, innere archetypische Bilder zu ergründen und darzustellen. Fragen nach dem "Woher komme ich?" und "Wer bin ich?" stehen dabei im Mittelpunkt.

Wir arbeiten mit vielfältigen, gestaltenden Methoden, z.B. Blind Drawing, Collage, Assemblage und Bewegungsübungen. Insgesamt ist ein ausgewogenes Verhältnis von Praxis und Theorie vorgesehen, so dass für Teilnehmende aus unterschiedlichen Berufen die Möglichkeit der Fortbildung gegeben ist.
Zuwachs an gestalterischer Kompetenz, dafür benötigtes Wissen (Urteilsfähigkeit) und Kreativität sind garantiert. Es wird in großer Offenheit künstlerisch gearbeitet, mit dem Schwerpunkt auf biografischen Inhalten. Alternative Techniken zu traditionellen Verfahren der Malerei werden erprobt, ebenso der persönliche Ausdruck durch die Auseinandersetzung mit dem Ich (auch körperlich) und verschiedene malerische Techniken. Es wird viel über Inhalt sowie über die Gestaltung diskutiert.
Im Vordergrund steht der persönliche Ausdruck (Personal Sensability) und die erfolgreiche und positive Begegnung mit künstlerischer Arbeit.
Der Bildungsurlaub findet vom 27.08. - 31.08.18 jeweils von 9 - 16 Uhr statt.
Material:
Bitte mitbringen: Farben, Klebestift, Ölpastell, Pinsel, Tesa-Krepp, Zeitschriften, Schere, Papier, Wachsmalkreide, Decke oder Yogamatte und bequeme Kleidung für Bewegung.



Drucken